Produktvorstellung: KWZ- Ink – Handgemachte Füllertinten aus Polen

Heute stelle ich euch zwei, der zahlreichen Farben, von KWZ-Ink vor. Zum einen die Farbe „El Dorado“ und zum anderen die Farbe „Green Gold 2“. Gefunden habe ich die Tinten eher zufällig durch einen Beitrag auf Facebook.
Kurzerhand hatte ich mich entschlossen KWZ (hier der Facebooklink) direkt anzuschreiben um nach den Versandoptionen nach Deutschland zu fragen. Innerhalb kürzester Zeit bekam ich eine nette und Ausführliche Antwort mit den gewünschten Informationen und das trotz meinen schlechten English Schreibkünsten.

Produktfoto KWZ TintenNetterweise wurde ich direkt darauf hingewiesen das ich in Deutschland auch bei „Fountainfeder.eu“ Bestellen kann, was zum einen schneller gehen würde und auch günstiger wäre. Fountainfeder.eu ist übrigens auch auf Facebook.

Gesagt getan, ich habe mir direkt die zwei genannten Tinten und eine weitere kleine Probe bestellt – denn Tinten kann man(n) ja nie genug im Hause haben *hust*.

Die Lieferung erfolgte zu meiner Freude extrem schnell und ich hielt, zum Leidwesen meiner Frau, mal wieder neue Tinten in der Hand.

Sie waren gut Verpackt und zur Sicherheit sogar nochmal in Folie eingewickelt. Der Sendung lag noch ein Handgeschriebener Zettel bei und eine mini Schokotafel – Ich mag so Kleinigkeiten die einen OnlineShop zu einer Besonderheit machen!

Aber es geht ja um die Tinte.

Das erste was auffällt sind die sehr großen Braunglasgläser, 60ml gute Tinte für knapp unter 10,00 Euro 1.) hatte ich bisher noch nicht. Schnell suche ich mir meinen Standard-Übungs-Block aus dem Discounter, schnappe mir den nächsten griffbereiten Federhalter und eine Feder die bei mir auf dem Tisch lag und schraube neugierig das Glas auf.
Kurz darauf frag ich mich was ist das? Was riecht denn hier so komisch?

Wild in der Gegend rumschnuppernd sitze ich an meinem Schreibtisch und denke noch so bei mir, hoffentlich sieht mich hier keiner, als ich endlich den erlösenden Geistesblitz habe; „Das muss die Tinte sein, die hier riecht!“ Und richtig, die Tinte scheint ihren eigenen Geruch zu haben. Nun für alle die sich nun Fragen wie „El Dorado“ riecht … Auf jeden Fall nicht nach ungewaschenen, umsich Schießenden Cowboys 😉 . Es riecht ein ganz klein wenig nach Vanille und Backen aber ebenso ein wenig nach Chemiebaukasten, es ist wirklich schwer zu Beschreiben. Es ist nicht unangenehm hat bei mir aber die fürchterliche Nebenwirkung, das ich bei längerem Schreiben lust auf Kekse bekomme.

Da die Tinte für Füller gemacht ist, ist sie sehr flüssig und haftet nur bedingt KWZ El Dorado - Federtest an den Schreibfedern. Bei meinem Test erwischte auch noch die sehr weiche Soennecken 111 EF Feder.
Für die extrem dünnen Striche die damit möglich sind ist die Tinte sehr gut, da sie KWZ Green Gold 2 - Federtest gut fließt, allerdings wird es schwierig wenn ich die Flexibilität der Feder nutze und fester aufdrücke. Dann rutscht ein ordentlicher Schwung Tinte aufs Blatt. Es bedarf sicherlich noch ein wenig Übung mit solch einer weichen Spitzfeder auf Papier zu schreiben.

Aber bereits jetzt sind die feinen Farbunterschiede die durch die unterschiedlichen Schreibgeschwindigkeiten und Tintenmengen entstehen zu erkennen.

Nun bin ich Neugierig und fülle etwas Tinte in meinen alten Brause Kolbenfüller. KWZ El Dorado - Füllertest

Wie ich anerkennen muss tragen die Tinten nicht umsonst den Zusatz Fountain Pen Ink, ich bin fasziniert davon wie die Schattierungen und Farbspiele nun sind.

Sie sind nicht zu vergleichen mit dem ersten Versuch der Schreibfeder. KWZ Green Gold 2 - Füllertest

Mein Fazit:
Die Tinten lassen sich per Schreibfeder verarbeiten, jedoch braucht es je nach Feder ein wenig Übung oder man Experimentiert mit Gummi-Arabicum. Allerdings ist das ganze Potenzial der Tinte in einem Füller sofort und ohne üben direkt Einsetzbar!
Ich kauf mir definitiv weitere KWZ Tinten. Sie haben meiner Meinung nach, ein perfektes Preis-Leistung-Verhältnis und wunderschöne Farben. Da nehme ich den Nebeneffekt mit dem erhöhten Keksverbrauch gerne in Kauf!

Farbbeispiel auf Aquarellpapier „El Dorado“ Farbbeispiel auf Aquarellpapier „Green Gold #2“

1.) Es gibt auch etwas teurere Farben von KWZ

2 Gedanken zu „Produktvorstellung: KWZ- Ink – Handgemachte Füllertinten aus Polen

  1. Danke für die Federn.
    Jetzt kann ich die schönen alten Schriften sauberer schreiben.
    Schade, daß Ihr jetzt so weit von hier entfernt wohnt.
    Liebe Grüße
    Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.